Schützenfest findet nicht statt

Die Schützenbruderschaft Markhausen hat sich entschlossen, auch in diesem Jahr das Schützenfest abzusagen. Leider hat sich die Corona-Pandemie noch nicht soweit gebessert, dass eine Durchführung im Juni möglich wäre. Der Vorstand bedauert es sehr, auch im zweiten Jahr in Folge diese Entscheidung treffen zu müssen.

Generalversammlung wird verschoben

Die Generalversammlung für das Jahr 2021 kann aufgrund der Corona-Pandemie leider nicht am gewohnten Termin, den zweiten Sonntag im Januar, stattfinden. Wir werden versuchen, die Versammlung an einem späteren Termin durchzuführen.

Der ebenfalls für den Januar 2021 vorgesehene Schützenball wird auch nicht stattfinden.

Pokalschießen und Winterball abgesagt

Die Schützenbruderschaft Markhausen hat sich entschlossen, das diesjährige Damen- und Herrenpokalschießen der Kompanien abzusagen. Auch der sonst immer im Januar stattfindende Winterball wird 2021 aufgrund der weiter bestehenden Corona-Pandemie nicht stattfinden.

Schützen-Drive-In

Da das diesjährige Schützenfest aufgrund der Corona-Pandemie ausfallen musste, ließ sich die Schützenbruderschaft etwas einfallen, um zumindest ein wenig Schützenfeststimmung zu verbreiten. Am gewohnten Schützenfesttermin (2. Wochenende im Juni) veranstaltete die Bruderschaft auf dem Festplatz einen Schützen-Drive-In. Hier konnten alle Vereinsmitglieder mit ihrem Auto vorfahren und einen Beutel mit Schützenfestartikeln wie einen Orden für die Uniform, Bier, Bratwurst, Waffeln, Fähnchen und eine Rose erwerben. Das Angebot wurde rege angenommen, wobei die meisten Gäste erfreulicherweise in Uniform erschienen. Zuvor wurde vom Vorstand am Ehrenmal zum Gedenken an die Kriegsopfer ein Kranz niedergelegt.

Aloys Bäker erkämpft sich Königswürde

Ähnlich spannend wie das Kinderkönigschießen, war auch das Schießen um die Königswürde der Schützenbruderschaft Markhausen am Schützenfestsonntag. Aloys Bäker aus der 7. Kompanie setzte sich gegen 30 Mitbewerber nach zweimnaligen Stechen durch, nachdem er mit 28 Ringen mit zwei weiteren Schützenbrüdern gleichauf lag.

Stefan Schmidt Bezirkskönig HFL

Der Markhauser Schützenkönig 2018/2019 Stefan Schmidt sicherte sich beim Landesbezirkskönigschießen in Damme die Bezirkskönigswürde des Bezirkverbandes Hümmling-Friesoythe-Löningen. Damit hat er sich für das Bundeskönigschießen am 15.09.2018 in Xanten qualifiziert.

LBZ-Königschießen Damme 2018_12

Bezirksbundesmeister Willi Willoh und der neue Bezirkskönig Stefan Schmidt.

Karl Rolfes ist neuer Landesbezirkskönig

Karl Rolfes von der St. Johannes Schützengilde Garrel konnte sich beim diesjährigen Landesbezirkskönigschießen in Markhausen den Titel des Landesbezirkskönig Oldenburger Münsterland/Hümmling sichern. Mit 27 Ringen und einer besseren 10/9-Wertung setzte er sich gegen 3 weitere Kandidaten mit ebenfalls 27 Ringen durch. Als Landesbezirkskönig ist er gleichzeitig auch Bezirkskönig des Bezirksverbandes Cloppenburg. Bezirkskönig des Bezirksverbandes Vechta wurde Christian Kl. Kruthaup von der St. Viktor Bruderschaft Rottinghausen. Bezirkskönig des Bezirksverbandes Hümmling-Friesoythe-Löningen wurde Norbert Dinklage von der St. Sebastianus Schützenburderschaft Werlte. An dem Schießen nahmen insgesamt 20 Könige teil. Die drei Bezirkskönige haben sich für das Bundeskönigschießen am 10.09.2016 in Werlte qualifiziert.

Jungschützen erfolgreich beim BöMaPeThü-Schießen

Die Jungschützen der Schützenbruderschaft Markhausen sicherten sich beim diesjährigen Jung-BöMaPeThü-Schießen, einem Vergleichsschießen der vier Vereine Bösel, Markhausen, Petersdorf und Thüle, den zweiten Platz in der Mannschaftswertung. Beste Einzelschützin aus Sicht der Markhauser Teilnehmer war Maren Müller mit 96 Ringen im Anschlag stehend aufgelegt und 84 Ringen im Anschlag stehend freihand. Das Schießen fand am vergangenen Samstag auf dem Schießstand der Schützenbruderschaft Thüle statt.

Jung-BöMaPeThü2015_2

Landesbezirkskönigschießen

Die Schützenbruderschaft fährt am Freitag, 15.08.2014 mit ihrem König Torsten Schlangen zum Landesbezirkskönigschießen in Varrelbusch. Es fährt ein Bus um 17.15 Uhr ab Ellerbrock über Markhausen (17.25 Uhr Marktplatz), Neumarkhausen (17.30 Uhr alte Schule) und Augustendorf (17.40 Uhr Getränkehof Bregen).

Mit freundlichen Grüßen
St. Johannes Schützenbruderschaft Markhausen e.V.
Schriftführer: Werner Müller

Bundesjungschützentage in Damme

Vom 03. – 05.10.2014 finden in Damme die diesjährigen Bundesjungschützentage statt. Da sich unsere letztjährige Schülerprinzessin Vera Markus für das dortige Bundesschülerprinzenschießen qualifiziert hat, möchten wir am Samstag und Sonntag an der Veranstaltung teilnehmen. Hierzu wird an beiden Tagen ein Bus eingesetzt. Die Jungschützen werden am Samstag nicht mit dem Bus zurück fahren, sondern in einer Gemeinschaftsunterkunft übernachten. Wer dort mit den Jungschützen übernachten möchte, möge sich bitte bis zum 31.08.2014 bei Tanja Kuper anmelden. Die Kosten für Übernachtung incl. 4 Mahlzeiten und Eintritt zur Party am Samstagabend betragen 20,00 Euro. Weitere Infos zur Veranstaltung gibt es auch unter www.bjt2014.de.